Close

31. Juli 2018

Der Kampf geht weiter!

Wie Radio Essen mitteilt, versucht das Jobcenter auch weiterhin gegen hohe Fehlerquoten bei den Leistungsbescheiden anzukämpfen.
Neue Mitarbeiter*innen werden zwar eingestellt und auch geschult, doch die Rechtslage ist kompliziert und komplex.
Da, laut Stadt, die Masse von falschen Bescheiden wohl nicht durch Überforderung passiert, fragt man sich doch, was dann wohl der Grund ist oder wie das JC „überfordert“ definiert.
Nach einer Auswertung des ersten Halbjahres, durch die Bildzeitung, beurteilt das Jobcenter bei uns in Essen ca. 30 % aller Bescheide falsch, die dann korrigiert werden müssen.

Wir helfen dabei gerne weiter. Lassen Sie Ihren ALG II / Hartz-VI-Bescheid in einer unserer Beratungsstellen prüfen und denken Sie daran, alle Ihre Unterlagen bis rückwirkende Januar 2017 möglichst vollständig mitzubringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.