Close

Links

Hinter vielen Internetseiten zu Hartz4 verbergen sich letztlich oft bundesweit tätige Anwälte, die auf diesem Wege Mandanten gewinnen möchten. Solange eine qualifizierte und für die Mandanten kostenlose Beratung stattfindet, lässt sich dagegen prinzipiell nichts einwenden. Unsere Erfahrung ist jedoch, dass viele Fragen oft erst im Laufe eines persönlichen Beratungsgesprächs geklärt werden, weshalb wir die örtlichen Beratungsstellen empfehlen. Gerade, wenn es um Fragen zur Angemessenheit der Miete (die in jedem Ort anders geregelt ist) geht, macht es oft wenig Sinn, einen ortsfremden Anwalt hinzuzuziehen.

 

Jenseits der oben genannten Anwalts-Seiten möchten wir hier weitere bundesweit renommierte Initiativen und Seiten empfehlen:

 

Tacheles

Der Erwerbslosenverein Tacheles aus Wuppertal bietet sehr umfangreiche und fundierte Informationen zu allem rund um Hartz4 und Sozialhilfe. Die Seite ist auf den ersten Blick nicht gerade übersichtlich, aber die Mühe lohnt sich. Insgesamt: Sehr empfehlenswert!

Der Sozialticker

Diese Seite legt unter dem Motto „informieren – kritisieren – kommentieren“ ihren Schwerpunkt auf aktuelle Meldungen und Urteile rund um Hartz4. Übersichtlich gestaltet und inhaltlich gut aufbereitet. Informativ und benutzerfreundlich!

Erwerbslosen Forum Deutschland 

Das Erwerbslosen Forum legt seinen Schwerpunkt auf Hilfe zur Selbsthilfe für Erwerbslose allgemein. Ein umfangreiches Informationsangebot, das ständig erweitert und aktualisiert wird, soll dabei behilflich sein, schnell und gezielt alle relevanten Informationen zu bekommen.

O-Ton Arbeitsmarkt

O-Ton Arbeitsmarkt leistet aktuelle und „alternative Berichterstattung“ rund um die Themen des Arbeitsmarktes. Ist ein Kooperationsprojekt des Instituts für Sozialpolitik und Arbeitsmarktforschung (ISAM), des Evangelischen Fachverbands für Arbeit und Soziale Integration e.V. (EFAS) und der Bundesarbeitsgemeinschaft Arbeit e.V..

Nützliches vor Ort

 
BG45 – Hartz4-Netzwerk Essen e.V.
Die BG45 ist ein Verein, in dem sich Hartz4-Berechtigte vernetzen und gemeinsam ihre Interessen nach außen vertreten. Termine von Treffen müssen angefragt werden.
 
S.A.T.Tiertafel Essen e.V.
Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, finanziell schwache Menschen mit Tieren zu unterstützen. Entstanden ist die Initiative aus dem Netzwerk Essen packt an.

 
KulturPott.Ruhr e.V.
„Kultur für alle!“ Unter diesem Motto vermittelt der KulturPott.Ruhr vermittelt kostenlose Eintrittskarten zwischen den Kultureinrichtungen und Menschen mit wenig oder keinem Einkommen.
 
„Essen dabei sein“
Mit der so genannten Teilhabekarte gibt es endlich eine Karte für alle Ermäßigungen, die städtische Einrichtungen wie private Anbieter Personen mit geringem Einkommen gewähren.